Nun hat auch die 28. Kammer des LG Köln eine Filesharing-Schadenersatzklage abgewiesen

Nachdem kürzlich die 33. Kammer des Landgericht Köln bereits wie berichtet, eine Schadenersatzklage gegen einen Familienvater als Anschlussinhaber abgewiesen hatte, hat nun auch die 28. Kammer des Landgerichts Köln letztlich nach einer Beweisaufnahme die Klage mehrerer Musiklabels abgewiesen. Auch hier war wieder Zahlungsklage gegen einen Familienvater wegen Filesharings erhoben worden (Urteil vom 24.10.2012; Az. 28 O 391/11 – via RA Thilo Wagner aus Köln). Dieser wurde von den Musikkonzernen Warner, Universal, Emi und Sony Music auf etwa 5400 Euro Schadensersatz verklagt, da unter seinem Internetanschluss 2200 Audiodateien widerrechtlich in einer Tauschbörse öffentlich zugänglich gemacht worden sind. Hier ergaben jedoch die Zeugenaussagen zur Überzeugung des Gerichts, dass die Familie in der fraglichen Tatzeit in Urlaub war und vor ihrer Abfahrt die Ehefrau des Anschlussinhabers den Router abgeschaltet hatte. Dem Familienvater konnte damit keine Pflichtverletzung nachgewiesen werden. Es zeigt sich wieder einmal, dass das Instrument der Abmahnung nicht für Fälle dieser Art sachgerecht ist, denn eine nachträgliche Aufklärung, wer hier der Täter war, ist für Justiz und Strafverfolgung selten möglich. Es ist aber richtig, dass dann nicht im Zweifel die Eltern einer Familie die Dummen sind und abkassiert werden können, denn Ihnen ist die Aufklärung oftmals erst recht nicht möglich, ob nun die IP-Ermittlung oder die Providerauskunft falsch war oder ob ein Nachbar Täter war, der sich unbefugt eingehackt hat.

Über RA Hagendorff - Fachanwältin für IT-Recht (Internetrecht, Software und digitale Kommunikation)
Rechtsanwältin und Fachanwältin für IT-Recht mit Sitz in Friedrichsdorf bei Frankfurt/Main Lawyer and Expert for Internet Law based near Frankfurt/Main, Germany further information on www.kanzlei-hagendorff.de or it-fachanwaeltin.de

One Response to Nun hat auch die 28. Kammer des LG Köln eine Filesharing-Schadenersatzklage abgewiesen

  1. Vlada sagt:

    Es ist schön, dass die User nach und nach entlastet werden und den Vertretern der Plattenindustrie die scharfen Zähne abgefeilt werden aber es ist noch ein weiter Weg.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s